Eisenbart & Meisendraht - Das Magazin für Eigenart

Eisenbart & Meisendraht - Das Magazin für Eigenart

Das Magazin für Eigenart

#0046 - Garten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Zwitscherzwitscher, Rauschrausch! So geht es zu im hochsommerlichen Radio-Z-Garten. Unser Radiogründaumen Magdalena Meisendraht ist diesmal im soloduell mit sich selbst im Garten beschäftigt, denn Herr Eisenbart ist , naja, woanders eben. Wir streifen durch französische Lustgärten, klauen den Hesperiden die Äpfel unterm Hintern weg, gehen auf Entdeckungsreise durch energielinienkonforme, chinesische Kaisergärten und kontemplieren uns durch den Sonntagnachmittak mit Epikur, der Gartenguru aus Griechenland.

Um Zeit zu schinden und sich ein bisschen aus dem Elfenbeinturm herauszulehnen ruft Frau Meisendraht dann noch Herrn Charly aus Augsburg an, der als Gärtnermeister das eine und das Andere zum Thema Gartendos and donts zu sagen hat

Wir rammen Herrn Eisenbart metaphorische Spitzhacken in den Schädel, dass es eine Art hat und lauschen den wohlgeformten Texten unserer Autor*innen. kann es denn noch schöner sein? Ebend!

mit luftigen Grüßen
Ihr
Pappy, der Redaktionspapagey

Mit Texten von:
Theobald OJ Fuchs
Matt S. Bakausky (mit Alex K.)
Hydrageas Must Die
Zeha Schmidke
Philipp Saß
Harald Kappel
Arabella Block
Margit Heumann
Reiche Ernte
KARO

Es sprachen:
Eve Massacre
Fabian Lenthe
die Autor*innen

#0045 - Fernsehen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Liebe Zuseher*innen,

Es folgt ein Programm der Telfunkgruppe Z. In ihrer Sendung erkunden die beiden Radioglotzer*innen Magdalena und Hartmut die bunte und mitunter auch unterhaltsame Welt des Fernsehgeschäfts. Vorbei an Literatursendungen und brennenden Mülltonnen, rein in ionisierte braunsche Röhren, sitzend durch satanistische Talkshows führt sie der Weg auf der Suche nach der Kultur im Fernsehen. Sie trällern ein Abschiedsgruß für den Leuchtstern der Fensehunterhaltung(en) Biolek. Und Hartmut errinert sich an die alte prätelevisionäre Tradition der "Randschrankschrankwandoma" .

Dazu flimmernd und flirrend schöne Texte unserer Autor*innen serviert und verpackt in alter Manier als Radiodingers.

Gute Unterhaltung
wünscht
Pappy, der Redaktionspapagey

Schreibende:
- M.S. Bakausky
- Theobald Fuchs
- Christian Ihle
- Harald Kappel
- Daphne Elfenbein
- Margret Bernreuther
- Zeha Schmidtke
- Anselm Neft
- Lea Schlenker
- Arabella Block
- Margit Heumann

Sprechende:
- Tobias Lindemann
- Verena Schmidt

#0044 - Zusammen/Bilder keiner Ausstellung (Doppel-Spezial)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Obacht, Hier kommt eine Sommerdoppelspezialausgabe!

Part I: Zusammen (Workshop)

Eisi & Meisi haben im Juni einen kleinen (!) Schreibworkshop auf den Nürnberger Texttagen abgehalten. Zugegen waren 3-5 Teilnehmer*innen, die sich mit Scheren und Kleber redlich bemüht haben, ganz eigene Texte zusammenzubasteln. Danach wurde auf dem Festival direkt einmal eine einstündige Podcastmoderation mit den fertigproduzierten Texten und einigen Initiativeinsendungen unserer Homeofficeautor*innen abgehalten zwischen Tauben und Foodtrucks, wie man das eben heutzutage so macht.

Die Autor*innen/Sprecher*innen:

- Matt S. Bakausky
- Margit Heumann
- Lukas
- Andi
- Anonym
- Lea Schlenker
- Zeha Schmidtke
- Harald Kappel
- Fabian Lenthe

Part II: Bilder keiner Ausstellung (Radio Bernsetin)

Im zweiten Teil geht es dann sehr viel meditativer zu: In der tiefsten Viruskrise, als Kulturorte noch im söderschen Tiefschlaf lagen, haben unsere beiden Radiokuratoren Magdalena und Helmut zusammen mit Elmar Tannert und Bella Block die leere Galerie Bernsteinzimmer besucht, um sich eine Stunde über die (nicht vorhandenen) Kunstwerke dort zu unterhalten und auch den schönen Texten der beiden Autor*innen zu lauschen. Dazwischen gab es furchtbare Saxophoneinlagen von der vollkommen untalentierten Frau Meisendraht zu hören. Oh jeh, oh ach.
Autor*innen/Sprecher*innen

- Elmar Tannert
- Arabella Block

Bitte, es ist auch für mich die letzte Stunde
aber den Workshop beenden immernoch der/die Kursleiter*in,

Euer
Pappy, der Redaktionspapgey

#0043 - Freiheit

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Vorwärts, jetzt geht es ran an die Substanz! Diesen Monat streiten wir über und um die Freiheit. Und ehrlichgesagt verirren sich Magdalena und Hartmut auch ein bisschen, denn dieses Thema erweist sich als äußert universell einsetzbar: Als Kampfbegriff, als Marketingtrick, als Rechtfertigung, Als Ideal, als Bettvorleger. All dies und noch so vieles mehr kann die liebe Freiheit sein.

Unsere beiden Radiorevoluzzer Eisi und Meisi besteigen die Barrikaden und stürmen vorbei an Utopischen Gegenteilabteien, Kunstfiguren, fliegen zurück zu sackigen Brausespringern und binden sich Filzkappen um die Ohren. Sie lassen Drako seine Maßnahmen verhängen und dann wird auch noch ein kleines Ständchen für den Erfinder dieser bekannten und beliebten, schwarzen Permanentmarkern geträllert, dass die Pinguine von der Felswand kippen.

Es kracht also im Gebälkunseres lieben Radio Z und in Ihrem heimelichen Podcastsesseln. Unsere Autor*innen indes breiten ihre Freiheitsschwingen über unseren Hirnen aus und haben sich zu stattlichen 16 Texten anstiften lassen. Hut Ab!

Auf, auf!
ruft ihr
Pappy, der Redaktionspapagey

Es schrieben
- Andreas M. Lugauer
- Vincent Eivind Metzger
- Lea Schlenker
- Peter Momberg
- Hanne Mausfeld
- Margit Heumann
- Demien Bartok
- Harald Kappel
- Matt S. Bakausky
- Janina Dotzauer
- Julian Knoth
- Zülküf Kurt

Es lasen
- Verena Schmidt
- Carsten Striepe

Es sangen
- Das Jony und der Sebel
- Zeha Schmidtke

#0042 - Fliegen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Hui, ist es ein Vögelchen, ist es ein Flugzeugchen? Nein, es sind Eisenbärtchen und Meisendrähtchen! Und sie sausen durch die Lüfte wie als wenn es Nichts wäre, dabei ist es wohl was. Es geht um nichts weniger als den ältesten Traum überhaupt, nämlich den vom Fliegen, welcher laut aller Quellen nämlich so alt ist, wie die Menschheit selbst.

Unsere beiden Radiomünchausens levitieren durch die Kulturgeschichte hindurch und reiten auf Elon Flieges Marsrakete, reden nicht über Motten, lernen die harten Fakten über Luftratten und stoßen Engel aus dem Himmel raus, lassen stinkende, verodelte Säcke aus dem All auf die Erde plumpsen und singen ein Lied für Prinzen.

Dazu heben unsere Autor*innen ihre Schwingen und schrauben sich auf zu wahnwitzigen geistigen Höhenflügen. The Sky ist eben doch noch das Limit.

Holm- und Rippenbruch
wünscht
Pappy, der Redaktionspapagey

Schreibend:
c
Harald Kappel
Matt S. Bakausky
Arabella Block
Jutta v. Ochsenstein
Theobald Fuchs
Zeha Schmidtke
Erasmus zu Rövershagen
Michael R. Ludwig

Lesend:
Senta Hirscheider
Kim Gjarmati
Verena Schmidt
Sebastian Ludwig

Katja Schraml “schlupf”:
Senta Hirscheider und Christoph Mau

#0041 - Fake

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

All you need is fake! Das sangen schon die Rolling Stones und recht hatten sie. In dieser Ausgabe geht es ums Fälschen, Hochstapeln und Hoaxen. Eisenbart & Meisendraht rauschen durch Raum und Zeit auf der Suche nach dem perfektem Fake.

Unsere Beiden Radiopyramidenschemata Eisi und Meisi schnüffeln den Auren von Kunstwerken nach, Bauen österreichische Kleinstädte spiegelverkehrt im fernen Osten nach, minten Katzen auf die Blockchain, Verschenken den Vatikanstaat an Hannibal und dergleichen mehr.

Das Original gemintete Katzenbild können Sie übrigens hier betrachten und sammeln:
https://www.hicetnunc.xyz/objkt/20031

Diesen Monat tröpfelten leider nur eine beschauliche Menge an Texten in unsere Sendung; Die aber dafür von umso bemerkenswerter Schönheit sind (und bleiben). Dazu wurde noch im Innenhof gebohrt und gegrillt und unser virtueller Chopin trat in den Lofistreik.

Ich bitte Sie um Verzeihung,
Ihr
Pappy, der Redaktionspapagey

Die Autor*innen:
- Şafak Sarıçiçek
- Matthias Rische
- Vincent Metzger
- Matt Bakausky
- Harald Kappel
- Luca Rihm

Die Sprecher*innen:
- Felix Benjamin
- Anna Housa
- Janina Ostermann
- Katja Heinz

Teeköchin/Technikerin:
- Margret Bernreuther

#0040 - Märchen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es war einmal in einem kleinen Sender in einer winzigen Großstadt zwei ungleiche Radiomator*innen. Die eine hieß Magdalena und war vorlaut und schnell und der andere hieß Hartmut und der war sehr alt und weise, aber dafür sehr langsam. Diese beiden Gefährten wichen nicht voneinander und wurden eines Tages im Märchenwald ausgesetzt. Es gab nur einen Ausweg aus diesem Themengestrüpp: Wegmoderieren, bis sich die Balken biegen.

Und so begannen die Beiden Radioarchetypen ihre Reise durch das monumentale Thema Märchen. Sie stiegen hinab in die Andrswelt, tanzen sich ihre Schuhe blutig, hauen Herrn Korbes windelweich (weil er es verdient hat ?) und schlürfen sozialistische Fischsuppe.
Auf ihre Aventüre begegnen ihnen die beiden Junggesellen Jacob und Wilhelm, die Magdalena und Hartmut dabei helfen, Clemens Brentano in die Tonne zu kloppen und ihn danach bis zum Zellhaufen kleinzufächern.

Es ist also einiges geboten im Eisimeisimärchenland. Und nicht nur das: Herr Eisenbart hat ein ausgiebiges Telefongespräch mit der Autorin Jacinta Nandi zerschnibbelt und gleichmäßig in der Sendung verteilt. Frau Nandi bringt ihre britische Perspektive hinein in unsere kleine Provinzsendung. Hübsch!

Das Thema hat unsere Autor*innen zu sage und schreibe 17 Texten inspiriert und um da mitzuhalten, gehen Eisi und Meisi in die Podcastverlängerung und packen das alles zusammen in eine dreistündige Superdupermegaausgabe.

Und wenn Sie nicht sterben, dann leben sie für immer
Ihr
Pappy, der Redaktionspapagey

Autor*innen:
- Jacinta Nandi
- Martin Knepper
- Jone Engel
- Harald Kappel
- Daphne Elfenbein
- Steffen Diebold
- Arabella Block
- Zeha Schmidtke
- Jutta v. Ochsenstein
- Klaus Büchner
- Katja Schraml

Sprecher*innen:
- Verena Schmidt
- Karoline Schaum
- Dieter Radke
- Luca Rihm
- Timo Möller
- Sandy Malitzki

#0039 - Geschenke (Wichtelbonus)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Heissa, da ist das Jahr schon wieder zu Ende gegangen; Und schwupps, ist auch schon ein neues da. Und erstmalig gab es eine sog. Radio-Z-Wichtelaktion auf unserem schönen Sender. Das heißt im Klartext: Redaktionen wurden wild durcheinandergemischt und haben sich gegenseitig die Moderationshefte in die Hände gedrückt.

Und so sind es nicht die beiden Radiodrückeberger*innen Eisi und Meisi, die die werte Hörerschaft im Januar durch unsere kleinen Literatursendung führen, sondern die schillernden Menschen aus der Redaktion "Durchgeknallt".

Nicht minder zielstrebig geleiten sie uns durch ein gewohnt volles Programm aus Kulturtalk, philosophischen Ausuferungen der schönsten Sorte und illustren Literaturbeiträgen.

Zu welchem Thema? Na, wenn es nicht so fett in der Überschrift stünde, würde ich Ihnen jetzt sagen: 'Warten sie´s ab, es soll eine Überraschung sein.' Aber nein, sie wissen es ja eh schon.

Unsere Autor*innen indes wurden diesen Monat mit hinreichend thematischer Freiheit ausgestattet und warfen sich ganz ohne Schwimmhilfe hinein in das Meer aus Buchstaben und Worten wo sie geflissentlich einen tadellosen Freistil praktizieren. Herrlich!

Die Redaktion "Eisenbart & Meisendraht" bedankt sich aufs Herzlichste bei der Redaktion "Durchgeknallt" für diese rundum gelungene Wichtelsendung.

Uns so bleibt es mir, ihnen einen guten Rutsch gewünscht zu haben.
Ihr
Pappy, der Redaktionspapagey

Die Autor*innen:
Robert Alan
Harald Kappel
Erasmus zu Rövershagen
Raphael Stratz
Felix Benjamin
Gordie Lachance
Theobald Fuchs
Franz Walser
Lea Schlenker
Fabian Lenthe
Margit Heumann
Uschi Heidinger

Die Sprecher*innen:
Verena Schmidt
Luca Ochmonek
Carl-David Habbe
Lukas Münich

Die Moderator*innen:
Matthias Brühl
Nadine Arnold
Carl-David Habbe

#0038 – Heißgetränke

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Vorsicht heiß und fettich (?)!
In dieser Ausgabe geht es mit Temperaturen über 60 Grad ziemlich heiß her. Unsere beiden Radioröster Eisi und Meisi verkleiden sich als Kaffeemühlen und klemmen sich die trendigsten Tassengetränke geschmeidig hinter die Fressbretter, bis das Zahnfleisch denaturiert.

Etwas chaotisch schippert unsere kleine Literatursendung um das Kap der guten Hoffnung herum um an die begehrten Genussmittel aus weiter Ferne heranzukommen. Sind Tee und Kaffee überhaupt noch gesellschaftsfähig? War Goethe ein Salontiger? Hat dieses langerwartete Steampunkvideospiel wirklich so viel bar auf dem Teekessel, wie die findigen Vermarktungsstrategen das im Voraus weismachen wollten?

Außerdem: Herr Professor Eisenbart macht den Kaffeepersönlichkeitstest, ein Ständchen für den verflossenen Karl Dall, Muckefuck, Fix Butte, Fix Malve und LoFi Hiphop.

Unsere Autor*innen lassen sich von der zittrigen Moderation aber sowas von gar nicht aus der Ruhe bringen und schenken dem werthen Auditorium Texte ein, die uns erden und gleichzeig aufs Angenehmste aufwühlen.

Gut Schluck wünscht
Ihr
Pappy der Redaktionspapagey

Mit den Texten von:

Lea Schlenker
Heike Fröhlich
Carolin Wabra
Theobald Fuchs
Ned F. McCowski
Arabella Block
Ramona Deniz
Clara Fieger
Andy Frischholz
Harald Kappel
Claus Caraut

Sprecher*innen:

Verena Schmidt
Bernd Pflaum
Timo Möller
Margret Bernreuther
Sandy Malitzki
Andreas M. Lugauer

Claus Caraut: "Den Lichtersaft reinpläsieren":
Texte: Andreas Unteregge, Bastian Borstell, Ben Mertens, Benjamin Kindervatter, Christoph d'Aube, Daniel Rapoport, Elisabeth Heide, Ella Gülden, Fabo Hotzenplotz, Filip Olmak, Jan Dobritius, Jessica Ramczik, Jo Goldmund, John Osinski, Julia Meta Müller, Katharina Schmidt, Kevin Hofius, Lean N. B. Völkering, Lisa Li, Marius Beise, Mark-Stefan Tietze, Martin Albrich, Mercedes Nabert, Mönch Meier, Robert Friedrich von Cube, Rosa Maria Stein, Sebastian Albin, Senneberg Lutz, Tom Schommsen, Wiebke Kämpf, Wulian Jagner, Yan Theodor Weißmann
Skript und Schnitt: Claus Caraut
Titel und Sounddesign: Andreas V. Weber
Sprecher*innen: Andreas M. Lugauer, Andreas Unteregge, Anna Housa, Ben Mertens, Bernd Pflaum, Elisabeth Heide, Ella Gülden, John Osinski, Julia Meta Müller, Katharina Schmidt, Lean B. Völkering, Lisa Li, Margret Bernreuther, Mark-Stefan Tietze, Robert von Cube, Sandy Malitzki, Sebastian Albin, Timo Möller, Wiebke Kämpf

Epilog:
Texte: Annebert Lassdas, Li Almereyda, Luise Braun, Maurizio Massaro, Roman Wilh, Sebastian Koch
Skript und Schnitt: Claus Caraut
Sprecher*innen: Christian Y. Schmidt

#0037 – Geist

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Huhuuuu, ruft das Käuzchen aus dem Geäst heraus. Und das zurecht, denn in dieser Augabe vom Eisenbart & Meisendraht spukt es aber gewaltig.

Geist soll unser Thema sein diesen Monat und unsere beiden Radiobusters Eisi und Meisi jagen diesem diffusen Begriff hinterher; Kaum meint man, den Geist als solchen verstanden haben, da flutscht er einem auch schon durch die Finger und löst sich in Ektoplasma und klebrige Philosophie auf. Ein Unding im wahrsten Geiste des Wortes.

Der Heilige Pumuckl tanzt Ringelrei mit Marx, wir schütten Djinns heißes Teewasser über die immanenten Hände, riechen dem göttlichen Mundgeruch hinterher, töpfern uns ein Gehirn und Goethe, der olle Punk, sticht sich Sicherheitsnadeln durch die Brustwarzen. Und dann gibt es auch noch ein kleines Ständchen für Herbert Feuerstein.

Unsere Autor*innen packen die Federkiele aus und bringen wahre, schöne, gute und auch gruselige Texte zu Papier und füllen diese wilde Sendung fachgerecht mit, sie ahnen es, mit Geist.

mit viel Esprit grüßt
Pappy, der Redaktionpapagey

Texte von:
Safak Saricicek
Arabella Block
Jutta v. Ochsenstein
Mina Reischer und Felix Foerster
Matt S. Bakausky
Verena Schmidt
Marco Kerler
Hanne Mausfeld
Katja Schraml
Theobald Fuchs
Margret Bernreuther
Michael Schmidt
Margit Heumann

Sprecher*innen:
Julia Sperber
Sebastian Birk
Anna Housa

Über diesen Podcast

Eisenbart und Meisendraht ist das Literaturvermittlungsmagazin für geschundene Seelen. Jeden Monat wird ein neues Thema von unserem Schriftsteller*innenpool beackert und hernach in Radiowellen (Z) transformiert, in den Pod geschmissen und hier im Internet kybernetisch in den space gepresst.
Jeden vierten Sonntag im Monat von 16:00 Uhr bis 18:00 auf Radio Z oder eben hier jeden Monat auf den Pod! Alle Texte zum Nachlesen und Nachhören finden sich auf www.eisenbartmeisendraht.com

von und mit Lukas Münich, Andreas Weber

Abonnieren

Follow us